Unsere Schülerinnen und Schüler konnten zwar keinen Stiefel vor die Klassenzimmertür stellen und auf Orangen, Nüsse und Schokolade hoffen, aber sie konnten sich gegenseitig süße Grüße versenden.

Die SMV hat auch dieses Jahr wieder zur Nikolaus-Aktion aufgerufen, bei der ein süßer Nikolausgruß – natürlich Fairtrade – erworben und mit persönlicher Botschaft an Freunde verschickt werden konnte. Als Nikolaus kostümiert hat unser Schülersprecher Osman (10b) dann für glückliche Kinderaugen beim Verteilen der Schokolade gesorgt. Unterstützt wurde er dabei von den SMV-lern Aurora (8c), Jürgen (8c) und Alex (10b).

 

Herzlichen Dank an alle, die an der Nikolausaktion teilgenommen haben und dadurch ihren Mitschülerinnen und Mitschülern eine Freude gemacht haben.

Die SMV

Joel gewinnt den Schulentscheid an der KARS

Joel ist der Gewinner des Schulentscheids an der KARS. Der Sechstklässler setzte sich im 63. Vorlesewettbewerb gegen seine Mitschüler*innen durch. Damit qualifiziert er sich für die nächste Runde des Wettbewerbs – den  Kreisentscheid in Karlsruhe, welcher Ende Januar 2022 startet.

Mit Engagement und Lesefreude übten die Schüler*innen der Klassen 6a, b und c auch in diesem Jahr fleißig, um vorbereitet und möglichst gelassen anzutreten. Bei wem sitzen die Betonungen am besten? Wer zieht die Zuhörer*innen am stärksten in den Bann? Joel gelang es im entscheidenden Moment besonders gut, den Protagonisten seines Lieblingstexts eine lebendige Stimme zu verleihen. Er las aus „Game Over – Wir retten die Welt“ von Susanne Rauchhaus.

Aber Verlierer gab es keine: auch Nina und Nele machten ihre Sache gut und die Entscheidung war sehr knapp. Letztendlich hatte Joel die besten Nerven und wurde vor der Jury, bestehend aus drei Deutschlehrern, auch beim unbekannten Fremdtext nicht nervös.

Lehrerausflug in Zeiten der Pandemie

Keine Gottesdienste, Schulfeste, Weihnachtsfeiern oder außerunterrichtliche Veranstaltungen waren seit März 2020 möglich. Da aber zumindest das Schulpersonal, die Lehrer, vollständig immunisiert sind und in den vergangenen zwei Schuljahren einige neue Kollegen an die KARS gekommen sind, wurde im September bereits mit der Planung für den Kollegiumsausflug begonnen.  Es sollte nach Venningen in der Pfalz zum Essigdoktor gehen, gilt Essig doch seit Jahrhunderten als Heilmittel. Bevor es losging, wurden alle Kollegen trotz doppeltem Impfschutz noch mal getestet. Nach Kaffee und Kuchen, spendiert von der Schulleitung und dem Förderverein, ging es in eigenen PKWs in die Pfalz.

 

Die sehr interessante Führung über Herstellung, Lagerung und Verwendung der verschiedenen Essige konnte dann auch viele Skeptiker überzeugen. Gewandet in Mönchskutten sahen die Lehrer der KARS aus wie eine Delegation von Hogwarts, der Zaubererschule aus Harry Potter. Die Degustation verlangte zwar dem ein oder anderen Überwindung ab, aber fast jeder fand seinen „Lieblingsessig“. Die klangvollen Namen wie „Tränen der Kleopatra“ oder „Engel küssen die Nacht“ schürten ja auch hohe Erwartungen.

Weihnachtsduft im Schulhaus: Das kleine Backen mit der 6a

Wer wollte, durfte den Montagnachmittag, also seine Freizeit, freiwillig in der Schule verbringen, um zusammen mit Frau Riffel Plätzchen zu backen. Die Sechstklässler haben noch gar kein AES und wegen Corona werden in diesem Jahr auch keine Arbeitsgemeinschaften angeboten. Die Schüler wollen aber gerne ihre Freizeit mit Freunden und Klassenkameraden verbringen und so meldeten sich 13 Kinder zum Backen an. 9 Mädchen und 4 Jungen der 6a aßen zuerst gemeinsam in der Schulküche zu Mittag, bevor sie Schokoplätzchen, Ausstecherle, Vanillekipferl und Kokoshäufchen fabrizierten. Das Schulhaus roch bereits um 14 Uhr verführerisch und weihnachtlich. Zum Backen gehört natürlich auch das Aufräumen und Spülen, aber auch das macht gemeinsam mehr Spaß und jeder Helfer wurde mit leckeren Plätzchen belohnt. 

Abschlussklassen experimentell unterwegs

Innerhalb der Blockwoche am 12.11.2021 besuchten 10a und c die Experimenta in Heilbronn. Die Experimenta ist das größte Science Center Deutschlands, hier konnten die Schüler im Rahmen des Physikunterrichts naturwissenschaftlichen und technischen Phänomenen auf den Grund gehen. In diesem außergewöhnlichem Gebäude direkt am Neckar durften die Schüler*innen auf 4 Etagen ‚on tour‘ gehen. Als 2er-Team hatten sie sich im Vorfeld eine Tour zu einem bestimmten Thema ausgesucht, welches dann an ausgewählten Stationen aktiv ausprobiert wurde. So beschäftigten sich manche mit Spiegelbildern, andere mit Klangwelten und wiederum gab es einige Schüler, die sich auf Talentsuche begaben um ihre Fähigkeiten und Neigungen für technische Berufe zu erproben. Eine kurze Verschnaufpause konnte man auf dem Dach einlegen. Leider war die Sonnenbeobachtung per Teleskop an diesem Tag nicht möglich, da Heilbronn sich in dichten Nebel gehüllt hatte. Die meisten Schüler*innen waren jedoch sowieso vollauf damit beschäftigt, an den einzelnen Stationen zu experimentieren und hatten dabei sichtlich Vergnügen, so dass die Zeit im Flug verging.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.