"Ausflugskosten erwirtschaften"

Unter diesem Motto lief der diesjährige Kuchenverkauf der Klasse 7a. Durch steigende Energie- und Transportkosten ist der Ausflug zum Eislaufen sehr teuer geworden. Deshalb plante die Klasse  in den vergangenen Wochen in Kleingruppen ihren Verkauf nahezu selbstständig (Organisation, Material, Kasse & Wechselgeld, Schichtplan, Werbung, ...). Durch zahlreiche kranke Kinder war die Anzahl der Kuchen heute leider zu gering. Am Ende der zweiten Pause war das Buffet leergefegt. Aber keine Sorge, die Klasse 5b plant am kommenden Donnerstag ebenfalls eine Aktion.


Im Rahmen der Blockwoche unternahmen wir mit unseren Lehrern Herr Gaß und Frau Gensheimer einen Ausflug ins Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe.
Dort bekamen wir Führungen zu zwei Ausstellungen – eine zu „Electronic Art – Walter Giers“. Und eine zur „Gameplay“. Bei der ersten Ausstellung konnten wir hinter die Oberfläche von elektronischen Gegenstände blicken. Bei der Gameplay konnten wir die Anfänge der Computerspielkultur sehen, besondere und experimentelle Spiele ausprobieren und auch etwas zur Entwicklung von Spielen lernen.

Am Freitag, 25.11.2022 fand der Sporttag der fünften und sechsten Klassen statt.

Staffelwettkämpfe, Tauziehen und ein Bankballturnier standen auf dem Plan. Bereits in den Vorwochen wurde der Parkour von den Klassen eingeübt, Trikotfarben festgelegt und Taktiken erarbeitet. Umso ärgerlicher war es, als ein Schüler sich bei der allerersten Aktion des Tages schwer verletzte. Nach einer längeren Unterbrechungsphase konnte der Sporttag für die restlichen Schülerinnen und Schüler aber weitergehen. In spannenden, wenn auch leicht verkürzten Wettkämpfen konnten drei Sieger ermittelt werden:

AES Schnuppertag Klasse 6

Schüler der 6. Klasse hatten beim AES Schnuppertag die Möglichkeit das Wahlpflichtfach besser kennenzulernen. Sie durften in der Schulküche eine Kleinigkeit zubereiten und im Werkraum ein Pinselmäppchen nähen. Das praktische Arbeiten in den Fachräumen hat allen viel Spaß gemacht.

Rundgang durch die Festungsstadt Philippsburg - Aber wo ist die Festung

"Aber wo ist die Festung?"

Das fragte Herr Hornung die 6b auch die ganze Zeit während des zweistündigen Rundganges. Der Geschichtslehrer der Klasse hatte zur Einführung in das neue Fach schon viel über die Entstehung der Stadt berichtet und die Schüler hatten auch recherchiert. Trotzdem hofften die Kinder immer noch ein paar Reste zu finden, aber seit 1799 gibt es nichts mehr von dicken Festungsmauern zu sehen.  Für die meisten Schüler war es dennoch ein interessanter Spaziergang, denn nur 4 Kinder kannten z.B. die katholische Kirche.