Pünktlich 08:30 Uhr startete das Schuljahr 2022/2023 am gestrigen Montag für die Klassen 6 bis 10. Endlich wieder ein normaler Start ohne Maske, ohne Abstand und ohne zeitverzögerten Beginn. Es war vor allem für neue Schüler, neu zusammengestellte Klassen sowie für Klassen ohne Klassenlehrer ein spannendes Unterfangen, wie jedes Jahr:
Der Reihe nach gingen die Klassen 6,10,9,8 und 7 in ihrer alten bzw. neuen Zusammensetzung in die jeweiligen Klassenzimmer. In den ersten Tagen steht nun Kennenlernen, Klassenlehrerunterricht und Teambuilding auf dem Plan. Unterricht nach Stundenplan findet dann ab Montag statt.

Am Dienstag konnten wir dann auch die neuen Fünftklässler mit ihren Eltern begrüßen. Nach der Begrüßung durch die Realschulrektorin Frau Kreisel gab es eine spannende Ukuleledarbietung der Klasse 6b, gefolgt von einer Tanzaufführung der Klasse 6a. Herzlichen Dank an die mitwirkenden Schüler und Lehrer.

Das Ende des Schuljahres war in den letzten Jahren oftmals auch das Ende der gemeinsamen KARS-Zeit.

In diesem Schuljahr steht neben der Verabschiedung unserer beiden Referendarinnen Frau Mary und Frau Köhler auch noch ein Abschied einer Kollegin an, die eigentlich mittlerweile zum Inventar dieser Schule gehört und nicht wegzudenken ist.

Frau Zöller verlässt nach 29 Jahren die KARS in den wohl verdienten Ruhestand.


Aber nun erstmal der Reihe nach:

Endlich war es soweit. Die Pandemie hat den Schuljahresausklang der letzten beiden Jahre maßgeblich beeinflusst. Während wir uns 2020 noch von beiden Klassenhälften in die Ferien verabschiedet haben, konnten wir 2021 zumindest noch einen Ausflugstag verwirklichen. Daher war die Lust auf einen "echten Abschluss" so groß wie selten.

Der Erfolg des Schwimmbadfestes geht mittlerweile in die dritte Runde. Durch den 3-Jahreszyklus (Projekttage, Schwimmbadfest, Wandertag) möchten wir das Schuljahresende immer unterschiedlich mit einem gemeinsamen, aber ganz besonderen Abschluss beenden. 

Und auch in diesem Jahr hatten wir wieder enormes Glück mit dem Wetter. Es war perfekt. Nicht so drückend heiß wie vor Jahren, aber trotzdem warm genug, so dass Erfrischungen willkommen waren. Davon gab es dann auch reichlich.

Nach einem wunderbaren Abschlussevent beim Schwimmbadfest stand heute die letzte Etappe im SJ 2021-2022 an der KARS an. 


Um 8:00 Uhr startete der Tag mit dem Abschlussgottesdienst für die Kinder, welche daran teilnehmen wollten. Der Rest begann bereits im Klassenzimmer mit Aufräumarbeiten. Vielen Dank an dieser Stelle an die katholische Religion 9a und 9c, die zusammen mit Herrn Tropf sowie Pfarrer Riehm-Strammer einen tollen Ausklang in der Kirche organisiert haben. Auch dieses Event ist nach den vergangenen zwei Jahren nun wieder möglich.


Zurück in der Schule ging es für alle Klassen ans Aufräumen. Stühle blau von A nach B, Stühle rot von Altbau in den Neubau, hier die Tische vor die Türe, dort die Stühle oben drauf. Es stehen nach wie vor kleinere Renovierungsarbeiten im Schulhaus an und so wurden auch mal wieder alle Möbel ordentlich sortiert.

In der dritten Stunde bekamen die Schüler dann ihr Zeugnis von der Klassenleitung überreicht, ehe es dann zum großen gemeinsamen Ausklang vor die Schule ging.

Das achte Schuljahr im Zeichen des Wiederverwertens

nähen2

In diesem Schuljahr musste sich die AES-Klasse (8b) von Frau Lindemann nicht um Stoff für ein Werkstück bemühen. Es wurden die Reste des TW-Raums in Beschlag genommen und zwei kleine Werkstücke aus ungenutzten Resten zu erstellen.

Zuerst wurde ein Patchwork-Nadelkissen genäht. Es gibt viele verschiedene Patchwork Techniken. Die SchülerInnen verwendeten die Log-Cabin Technik. Diese Technik zeichnet sich durch ein fortlaufendes Muster aus. Deswegen wurde zuerst auf einem Blatt Papier eine farbgetreue Skizze gezeichnet und erst anschließend nachgenäht. Dabei mussten sie vor allem darauf achten, immer gleich große Streifen zu schneiden, um diese dann sauber und akkurat auf dem Rasterquick nachzunähen. Zugenäht wurden die kleinen Nadelkissen anschließend per Hand.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.