HOLIDAY ON ICE im ICE-HOUSE Eppelheim 

Es hätte so schön sein können! Die 7c und 7d hatten am Dienstag die Eishalle in Eppelheim für sich alleine. Durch krankheitsbedingte Ausfälle waren maximal 44 Schüler und 2 Lehrer gleichzeitig auf der Eisbahn, was nie der Fall war, da sehr viele eher am Rand die Sache beobachteten. Eigentlich hätte nichts passieren können, da alle auch brav mit Helm, Handschuhen und warmer Kleidung unterwegs waren und sich alle umeinander kümmerten. Anfänger bekamen von Fortgeschrittenen Hilfestellung und jeder probierte es aus so gut er oder sie konnte.

Leider gab es eine Stunde vor der geplanten Heimfahrt dann doch noch einen Sturz mit schmerzhaften Folgen: ein Schüler rutschte in die Kufen eines Mitschülers und schlitzte sich das Knie auf. Für den Verletzten und seinen Klassenlehrer war das ein unschönes Ende des Ausfluges, die restlichen Schüler fuhren noch ein paar Runden ohne schwere Stürze oder aßen „gechillt“ Pommes im Warmen.

Für die Siebtklässler war es das erste Schlittschuhlaufen in einer Blockwoche, da diese ja in den vergangenen zwei Schuljahren wegen Corona nicht stattgefunden hatte. Spaß hat es somit den meisten Schülern trotzdem gemacht.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.