Abschlussfeier der Klassen 9 und 10 am 23. Juli 2021 in der Bruhrainhalle Huttenheim 

Willkommen zum Abschied. Auch die diesjährige Abschlussfeier fand unter strikten Corona- Regelungen statt und einige organisatorische Umstellungen mussten vorgenommen werden, um das gemeinsame Zusammensein möglich zu machen. Es war jedoch schnell klar, dass dies mit gemeinsamen Kräften keinerlei Problem darstellen sollte, um unsere Absolventen in einem feierlichen Rahmen verabschieden zu können.

Die Klasse 9c unter der Leitung von Frau Büsenga und den Elternsprechern unterstützte die Abschlussfeier bei sommerlichen Temperaturen mit allen Kräften und sorgte mit erfrischenden Getränken und köstlichen Häppchen für einegemütliche Atmosphäre und ein schönes Beisammensein. Für das leibliche Wohl wurde somit ausreichend gesorgt und die Bewirtung fand bei den geladenen Gästen regen Anklang.

Alle Anwesenden kamen unter strengsten Hygieneregelungen zusammen und so hieß es immer wiederAbstand halten, Maske aufsetzen und auf seine Mitmenschen achten. Dank der schon in der Schulzeit erlangten Corona- Routine stellte dies für alle Anwesenden jedoch eine durchaus lösbare Aufgabe dar und die gesamte Organisation lief nach Plan. An dieser Stelle ist ausdrücklich allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen zu danken, die mit viel Herz und Engagement mithalfen. Ein- und Ausgänge wurden systematisch überwacht, Datenaufgenommen und Wegmarkierungenals Orientierung angebracht. Dankeschön für jede helfendeHand.

Zu Beginn stimmte Herr Vogel die Gäste mit einer kreativen Rede ein und sorgte, wie jedes Jahr, für eine humorvolle Atmosphäre, die Zahnbürste lässt grüßen, bei der einige musikalische Feinheiten zum Vorschein kamen.

Als besondere Gäste durften wir Herr Martus, Bürgermeister der Stadt Philippsburg und Herr Büchner, Bürgermeister der Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen begrüßen,die unsere Einladung zurdiesjährigen Zeugnisverleihung gerne annahmen. Eine moderierteund musikalisch untermalte Fotoshow zum Projekt folgte und Frau Dr. Kreisel fand anschließend überaus passende Worte in ihrer Rede, um unsere Absolventen gebührend zu ehren. Diese mündete in einem wunderbar dargebotenen „Hallelujah. Hier wurde deutlich, dass wir auf jeden einzelnen Absolventen stolz sind und aufkommende Probleme (nur) einen Weckruf an unsere Kreativität darstellen.

  • DSC01178
  • DSC01183
  • DSC01188
  • DSC01189
  • DSC01192
  • DSC01195
  • DSC01197
  • DSC01203
  • DSC01204
  • DSC01205
  • DSC01207
  • DSC01209
  • DSC01210
  • DSC01215
  • DSC01221
  • DSC01233
  • DSC01246
  • DSC01262
  • DSC01278
  • DSC01292
  • DSC01306
  • DSC01337
  • DSC01340
  • DSC01350

Anschließend übernahm die Projektgruppe „Tanz“ das Ruder und es wurde „If I were a boy“ dargeboten, um nur einen der zahlreichen musikalischen Beiträge zu nennenHerr Tropf sorgte mit seiner Gruppe für eine warme „California Dreaming-Atmosphäreund anschließend kamen die Absolventen mit selbst verfassten Zeilen, die Lyrikarbeit inden Klassenzimmern lässt grüßen, zu Wort. Diese kostbaren Momente werden uns sicher noch lange im Gedächtnis bleiben

Zum offiziellen Teil gehört natürlich auch die Vergabe der Preise.

Folgende Schüler erhielten auf Grund ihres hervorragenden Zeugnisses einen Preis: Elena Hager, Magdalena Muhs, Sophia Sliver, Malin Göbel, Lena Prestel.

Jahrgangsbeste sind Anna Setjanov (10a), Emilia Krasniqi (10b) und Melanie Hasic (10c). Den besten Durchschnitt des Hauptschulabschlusses hat Thomas Gilliar erreicht.

Außerdem wurden Fachbestenpreise vergeben, sofern die Leistungen besser als 1,5 sind: Noah Hager (Mathematik), Magdalena Muhs und Sophia Sliver (Englisch), Celine Werner (Deutsch und Gesellschaftswissenschaften), Melanie Hasic (Französisch), Anna Setjanov (Religion und Naturwissenschaften), Selina Schemenauer (Bildende Kunst) und Romy Kammerer (Musik).

Den Margit-Lauer-Preis für außergewöhnliche oder besondere Leistungen, erhielt im Jahr 2021 Kristian Wudtke für seinen guten Realschulabschluss.

Ewar auch dieses Jahr eine überaus gelungene Abschlussfeier, die uns allen aufgezeigt hat, dass gerade gemeinsame Momente in schwierigen Zeiten das zusammenschweißende Band darstellen. Ein Hoch auf dieses und das nächste Jahr.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.