Projekt der Klassenstufe 10 „New York New York“

New York – New York: Die KARS geht an den Broadway!

Am 16.März war es endlich soweit: Nach 1 ½ Jahren Planung, Arbeit, Schweiß und Proben konnte das New York Projekt der Zehntklässler in der wunderschön dekorierten Jugendstilfesthalle in Philippsburg (ur)aufgeführt werden. Zu Beginn des 9. Schuljahres teilten sich die Schüler auf die Kurse Musik Theorie, Musik Chor und Bildende Kunst auf, betreut von den Lehrern Herr Vogel, Herr Tropf und Frau Konrad. Das gemeinsame Projekt sollte diesmal kein Musical im klassischen Sinne sein wie in den Jahren zuvor, sondern ein gemeinsames Thema. Und so wurde der multikulturelle Schmelztiegel der USA, die Millionenmetropole New York City zum gemeinsamen Thema auserkoren.

Der Abend der Uraufführung begann mit der Eröffnung der Vernissage auf der Empore. Hier waren vielfältige Werke zu bestaunen, die sich sowohl in der Technik als auch in der Annäherung an die Stadt New York unterschieden. So gab es Comics und Karikaturen in Acryl auf Leinwand, Nachbauten der Brooklyn Bridge, des Central Parks, des Time Square und auch einen der Zwillingstürme inklusive Flugzeug und Explosion mit Lichtinstallation. Ein Schülerteam hatte ihr Projekt einer New Yorker Künstlerin gewidmet und ihre Songs und Musikvideos als Puppenhaus mit liebevollen Details nachgebaut und ein Songbook dazu gezeichnet. Aber auch die Freiheitsstatue war natürlich als Wahrzeichen vertreten, sogar live! So wurde jeder Gast am Eingang von eben dieser Miss Liberty (Rico Maid) in Empfang genommen.

 

Für das leibliche Wohl war bestens und dem Motto gerecht gesorgt, die 8c verköstigte als WVR-Projekt die Besucher. Als Fingerfood gab es Hot Dogs, Cole Slaw, Kartoffelsalat und Chicken Nuggets. Begeisterung und den meisten Umsatz erzielten die selbstgemachten Mini-Burger mit Fähnchen. Die Dekoration sah ein bisschen nach einer amerikanischen Wahlkampf-Party aus, passte aber hervorragend in die Location und zum gesamten Abend.

Der eigentliche Show-Act startete punkt 19 Uhr und war sehr gelungen, unterhaltsam und kurzweilig. Zwischen den Chorauftritten, bei denen die Klassiker „New York, New York“ von Frank Sinatra und „Empire State of Mind“ von Alicia Keys natürliche vertreten waren, zeigte die Tanz-AG der 8. und 9. Klasse unter der Leitung von Frau Liebrich ihr Können. Auch hier waren Musik und Outfit auf das Thema New York abgestimmt und heizten das Publikum so richtig ein.

Aber auch traurige Töne waren zu hören. Nach dem 11. September 2001 wurde Enyas „Only Time“ zum Song einer ganzen Nation und auch hier zeigte sich, was Chormusik in Kombination mit einer Video-Installation der Musik Theorie Gruppe für Erinnerungen wachrufen kann. Zwei weitere traurige, bzw. besinnliche Lieder wurden vom Lehrer Christoph Hambsch in Begleitung von Herrn Tropf (Flügel) und Herrn Vogel (Gitarre) vorgetragen. „Imagine“ und „Tears in heaven“ gehören wegen ihrer Entstehungsgeschichte auch zu New York. Genauso wie die Künstlerin Lady Gaga oder die Serie „Sex in the city“, der Broadway und die Filmindustrie. Sowohl Schüler als auch Lehrer haben sich in den letzten 1 ½ Jahren wirklich intensiv mit der Stadt und ihren Bewohnern und Künstlern auseinander gesetzt und so für einen unterhaltsamen und gelungenen Abend gesorgt. Schule ist einfach doch mehr als Lesen, Schreiben, Rechnen. Wir freuen uns schon auf das nächste Projekt.

Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung geht an die Stadt Philippsburg, die Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eG, die Sparkasse Karlsruhe und den Förderverein der KARS e.V.. Ohne Sie wäre ein solches Projekt nicht zu realisieren!

 

 

 

Weitere Bilder (dank an Herrn Schmidhuber für die Bereitstellung der Fotos):

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.