Wie recherchiere ich in der Stadtbücherei für die Schule? 

Am Montag in der Blockwoche besuchte als erstes die 5a die Bibliothek in Philippsburg, die sich ja im Keller der Realschule befindet.

Die war für die meisten Schüler nicht neu, da ja im Oktober bereits alle in der Frederikwoche bei einer Lesung dort waren. Diesmal mussten die Schüler aber selber mit Hilfe von geliehenen Tablets in Gruppen einige Aufgaben lösen. Die Bücher mussten im richtigen Regal gefunden werden und nach den richtigen Antworten durchsucht.  

Am Montag konnte die Klasse 5b richtig kreativ werden: mit Werkzeug, Nudelholz und einem dicken Klumpen Ton für jeden, durften die Schülerinnen und Schüler winterliche Motive formen. Neben dekorativen Schneemännern sind so auch Tannenbäume entstanden, die mit Hilfe eines Teelichts erleuchtet werden können.

Was will ich werden? – BORS-Tag 1 und die Partnerbetriebe der Realschule

Was will ich werden? Wo soll ich im November mein einwöchiges Praktikum machen? Welche Stärken habe ich eigentlich? Passt mein Traumberuf zu meinen Vorstellungen und Wünschen? Fragen über Fragen, die natürlich nicht für alle vier Klassen (über 80 Schülerinnen und Schüler) abschließend geklärt werden konnten.

Der erste BORS-Tag  am 13.10.2022 war für die neunten Klassen der Realschule durchaus anstrengend, gab es doch sechs Stunden lang Informationen über Ausbildung, Bewerbung, Praktikum, Einkommen und immer wieder neue Gesichter, die sich und ihre Betriebe vorstellten.

„Reißaus mit Krabbenbrötchen“ von Silke Schlichtmann 

Dieses Buch gibt es seit Montag neu in der Stadtbücherei, persönlich vorgestellt von der Autorin Silke Schlichtmann am Frederiktag 2022. Bei dieser Lesung mit Musik auf der Gitarre lernten die neuen Fünftklässler auch die Bibliothek von Philippsburg kennen, inklusive „Geheimgang“.

Aber nicht nur die „Geschichte über den Zusammenhalt dreier Generationen und den Mut, das Richtige zu tun“ (Zitat vom Klappentext), wurde vorgestellt, sondern die Kinder bekamen auch viele interessante Informationen über das Verlagswesen, wie man Bücher schreibt und illustriert und wo eigentlich das „Alte Land“ liegt. Die Kinder bekamen nur einen ersten Eindruck vom Buch, das immerhin 240 Seiten hat. In der Leseprobe, die das erste Kapitel enthält, geht es erst mal um die Freundschaft zwischen den Kindern Schippe und Jonte und die große Langeweile. Es passiert einfach nichts Spannendes bei den beiden, nicht so wie in Schippes tollen Abenteuerromanen, die er immer liest, bis Jonte erfährt, dass ihr Opa ins Altersheim soll. Das muss verhindert werden! Hier beginnt dann die eigentliche Geschichte, aber das müssen die Kinder selber lesen!

Am Freitag, den 21.10.2022 bekamen alle fünften Klassen Besuch von der Polizei. Doch nicht, weil etwas passiert war, sondern, damit in Zukunft nichts passieren wird, denn die drei Männer der Polizei haben ein Sicherheitstraining im Namen des KVV angeboten. So wurde den Schülerinnen und Schülern zuerst theoretisch erklärt, wie man sich richtig in Bus und Bahn zu verhalten hat, denn hier passieren im Alltag die Unfälle mit dem größten Verletzungspotenzial. Anschließend ging es für alle Fünftklässler nach draußen und das zuvor gelernte Wissen wurde in praktischen Übungen angewendet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.